Unterkunft buchen

Static Map

Ebenseer Glöcklerlauf

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.
Karte aktivieren
Besondere Eigenschaften
für Gruppen geeignet
Kinderwagentauglich

Veranstaltungsort

Marktgemeinde Ebensee
Hauptstraße 34, 4802 Ebensee
Telefon: +43 6133 7051
E-Mail: gemeinde@ebensee.ooe.gv.at
Web: www.ebensee.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

Veranstaltungsinformationen

Zu den schönsten der zahlreichen Ebenseer Brauchtumsveranstaltungen zählt der ca. hundertsechzig Jahre alte Rauhnachtsbrauch des Glöcklerlaufes. Ebensee ist das Zentrum und der Ursprung dieses Brauches, der alljährlich am 5. Jänner, dem Vorabend des Heiligdreikönigstages und der letzten Rauhnacht ("feiste Rauhnacht Perchta"), stattfindet. Sinn des Glöcklerlaufes soll es sein, das Heil und den Segen der guten Geister zu gewinnen und die bösen Geister zu vertreiben.

Die Glöcklergruppen, "Passen" genannt, treffen von den verschiedenen Ortsteilen Ebensees im Ortszentrum ein, wobei entgegen den Vorjahren die Glöckler nicht mehr direkt zum Rathaus kommen, sondern die Passen laufen zwischen im Abschnitt von VW Dorfner/Bahnhofstraße und der Hauptstraße (vor dem Rathauspark) ihre Formationen.
Die Glöckler ziehen mit bis zu 20 Kilogramm schweren, bis zu 2 Meter hohen und 4 m langen Kappen und großen, an Ledergürteln befestigten Glocken durch den Ort.

Jede Kappe ist eigentlich ein kleines Kunstwerk. Einige hundert Arbeitsstunden sind für eine Kappe erforderlich. Mehrere Zeichner entwerfen die Bilder. Das ist gar nicht so einfach, denn es darf kein Motiv zweimal verwendet werden. Anschließend werden die Motive in mühevoller Kleinarbeit aus Tonpapier ausgeschnitten, gestanzt und mit buntem Seidenpapier hinterklebt. Im Inneren des Holzgerüstes werden zur Beleuchtung der Glöcklerkappen mehrere Kerzen befestigt. Die traditionellen Formen der Kappen sind Sturmhut, Fünfzack und Siebenzack.

Um Punkt 18:00 Uhr verkündet ein Böllerschuß den Beginn des Glöcklerlaufes, der bei jeder Witterung stattfindet.

Von den Besuchern erbitten die Absammler eine freiwillige Spende, die auch für die Neubauten und -gestaltungen weiterer Kappen verwendet werden.

Durch seine Originalität und über all die Jahrzehnte beibehaltene Brauchtumspflege wurde 2010 der traditionelle Ebensee Glöcklerlauf von der UNESCO zum österreichischen immateriellen Kulturerbe ernannt.

Wer sich den Aufbau und die aufwändige Handwerkskunst einer solchen Kappe noch vor der eigentlichen Veranstaltung genauer ansehen möchte, am 5. Jänner ist von 10:00-16:00 Uhr im großen Rathaussaal auch eine Sonderausstellung zu sehen. Im Museum Ebensee ist im Dachgeschoss eine dauerhafte Glöcklerkappenausstellung eingerichtet.
Und am nächsten Tag sind bei einigen Passen in deren Ortsteilen separate Kappenausstellungen zu sehen, meist von 10:00-17:00 Uhr.

WICHTIGE INFORMATION: Wegen der Sperre der Traunbrücke für den allgemeinen Verkehr im Ortszentrum wurde eine Behelfsbrücke errichtet. Über diese Brücke dürfen Besucher am Glöcklertag zwischen der Hauptstraße und Bahnhofstraße nur bis 18:00 Uhr und ab 19:00 Uhr gehen, von 18-19 Uhr ist die Brücke nur für die einzelnen Glöcklergruppen freigegeben.

Veranstalter

Marktgemeinde Ebensee

Hauptstraße 34, 4802 Ebensee
Telefon: +43 6133 7051
E-Mail: gemeinde@ebensee.ooe.gv.at
Web: www.ebensee.at

Veranstaltungsorte

Marktgemeinde Ebensee

Hauptstraße 34, 4802 Ebensee
Telefon: +43 6133 7051
E-Mail: gemeinde@ebensee.ooe.gv.at
Web: www.ebensee.at

Allgemeine Preisinformation:

freiwillige Spenden

Eignung

  • Für Gruppen geeignet
  • Für Schulklassen geeignet
  • Kinderwagentauglich
  • Für Jugendliche geeignet
  • Für Senioren geeignet
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet
  • Mit Kind geeignet
Ausstellung

Veranstaltungsort: Marktgemeinde Ebensee

Zu den schönsten der zahlreichen Ebenseer Brauchtumsveranstaltungen zählt der ca. hundertsechzig Jahre alte...