Unterkunft buchen

/ Gmunden Rockt

Gmunden Rockt

Von 02. bis 04. Juni 2017steht in Gmunden ein geniales Musikwochenende an.

Silbermond

Im Anschluss an die Veröffentlichung ihres Erfolgsalbums „Leichtes Gepäck“ im Dezember 2015 begeisterten SILBERMOND 2016 Fans wie Presse gleichermaßen mit den gefeierten Live-Konzerten der LEICHTES GEPÄCK TOUR 2016. Da zeigte sich erneut: Die Live-Bühne ist der Ort, wo SILBERMOND ganz sie selbst sind, der Ort, an dem die Band ihre ganz spezielle Magie entfaltet. So löste denn die Ankündigung der Fortsetzung der LEICHTES GEPÄCK TOUR in 2017 allerorten begeisterte Resonanzen aus. Mit der heutigen Ankündigung von sieben (!) weiteren Live-Terminen legen SILBERMOND jetzt noch mal einen drauf: Nach jetzigem Stand werden SILBERMOND den Auftakt der LEICHTES GEPÄCK TOUR 2017 am 18. Mai in Köln im Palladium feiern, also in einem Venue, dem die Band als Konzert-Ort ganz speziell verbunden ist. Weiter geht es zwei Tage später mit einem Konzert auf dem berühmten Freiluftgelände in Segeberg – dort treten SILBERMOND zum allerersten Mal auf, eine Art kleine „Premiere“ also.

Seiler und Speer

Mit ihrem Debütalbum „ham kummst“ und den dazugehörigen Konzerten legten SEILER UND SPEER einen unglaublichen Start hin.

Das mittlerweile mit „Vierfach-Platin“ ausgezeichnete Werk (60.000 verkaufte Einheiten in Österreich!) führte monatelang die Charts an und hält sich auch nach über einem Jahr immer noch auf den vorderen Plätzen.

Der Videoclip zum ebenfalls alle Hitparaden stürmenden Titelsong hält aktuell (September 2016) bei 19 Millionen Youtube-Klicks.

Großer Beliebtheit erfreut sich auch das „Seiler und Speer Notenbuch“ mit allen Noten und Tabulatoren sowohl die auf Fan-Wunsch veröffentlichte  Vinyl Edition des Albums, streng limitiert und nummeriert.

Im April 2016 erschien zudem das erste Live-Dokument des Kult-Duos. Die DVD „Live in Wien“ wurde bei der großen Weihnachts-Gala im Wiener Gasometer mit sieben Kameras aufgenommen, enthält neben allen Album-Hits auch zwei bis dato unveröffentlichte Songs, spielt in Sachen Sound & Light – für das Konzert wurde eine eigene LED Show entworfen - alle Stückerl und hielt sich wochenlang auf Platz 1 der österr. Musik-DVD-Charts.

Dass SEILER UND SPEER also mehr als ein kurzfristiger Hype, sondern vor allem auch ein ernst zu nehmender Musik-Act mit beeindruckender Live Performance sind, sollte somit klar gestellt sein.

Den Beweis treten die beiden aber immer wieder gerne live-haftig auf der Bühne an, wo sie sich -gemeinsam mit der von Produzent & Kapellenmeister Daniel Fellner angeführten „MeliBar Kombo“ – am wohlsten fühlen.

Auch im Sommer 2016  haben sie - egal ob mit Queen beim Steel City, mit Deep Purple beim Lovely Days oder mit Wanda auf Burg Klam. Ob beim Nova Rock, beim Donauinselfest oder beim Bluetone in Straubing.  Oder in Imst, Schwarzenbach, Zürich, Meran, Augsburg…  - für jede Menge heiße Konzerte und „schware Partien“ gesorgt.

Im Herbst folgt nun die nächste große Hallen-Tour mit vielen Terminen in ganz Österreich und Deutschland, inklusive der Stadthallen Wien (09.12.) und Graz (10.12.).

Ach ja, das zweite Studio-Album sollte irgendwann auch noch erscheinen.

Und die dritte „Horvathslos“-Staffel. Und… überhaupt.   

 

Sportfreunde Stiller

„So gut es geht“ heißt es im Refrain des Titelsongs „Sturm & Stille“, „bin ich für dich da, so gut es geht“. Genau das macht die Philosophie und auch den Erfolg dieser Band letztendlich aus. Die Sportfreunde Stiller haben aus ihren Herzen nie eine Mördergrube gemacht. Haben nie versucht, die einfachen Gefühle und Stimmungen in komplizierter Metaphorik zu verklausulieren. Haben nie versucht, jemand anderes zu sein, als sie sind. Sich zu verstellen. Sich für irgendjemanden zu verbiegen und sich „neu“ zu erfinden. Haben Kritiken à la „ewige Trainingsjacken-Studentenband“ und „können doch gar nicht singen“ ebenso abprallen lassen, wie den regelmäßigen Versuch, sie nach „54, 74, 90, 2006/10“ zu jeder WM oder EM als „Fußball-Band“ zu vereinnahmen.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Milow

Der junge Chartstürmer Jonathan Vandenbroeck alias Milow kam quasi aus dem Nichts. Sein Hit „You don’t know“ hat in seiner Heimat Belgien innerhalb kürzester Zeit sämtliche Hitparaden gestürmt und seitdem hat er sich auch weit über die Landesgrenzen hinaus einen Namen gemacht. Auf seinen Konzerten zaubert er allein mit seiner Gitarre und seiner Stimme immer wieder eine wunderbare Stimmung in sämtliche Konzertsäle und-hallen. Mit seiner markanten, aber doch sanften Stimme schafft er eine ganz besondere Atmosphäre. Seine Songs schreibt der Künstler selbst, was ihnen eine ganz persönliche Note verschafft, seine nachdenklichen Texte gehen unter die Haut und finden ein breites Publikum quer durch alle Altersstufen. Mit bekannten Songs wie „Ayo Technology“ und vor allem mit „You don’t know“ hat er sich auch hierzulande eine große Fangemeinde erspielt und ist aus den europäischen Hitlisten kaum mehr wegzudenken.