Unterkunft buchen

/ Der Clan. Die Geschichte der Familie Wagner

Der Clan. Die Geschichte der Familie Wagner

Iris Berben, Justus von Dohnányi und Heino Ferch in aufwendigem ORF/ZDF Eventfilm

Am 22. Mai 2013 wurde das 200-Jahr-Jubiläum des Geburtstages von Richard Wagner weltweit gefeiert. Nur sechs Tage später haben die Dreharbeiten für den von Oliver Berben aufwendig produzierten, 105-minütigen ORF/ZDF Film "Der Clan. Die Geschichte der Familie Wagner" in Gmunden am Traunsee begeonnen. Das Drehbuch von Kai Hafemeister erzählt, basierend auf wahren Begebenheiten, die Geschichte einer Familie voll schillernder, außergewöhnlicher Persönlichkeiten, deren Ringen um Liebe, macht und Ruhm über Skandale, Intrigen und Größenwahn bis zur gegenseitigen Vernichtung führt.

 

ORF-Fernsehdirektorin Mag. Kathrin Zechner: "Geschichten, die das Leben schrieb, sind noch immer die spannendsten. Kaum ein Komponist spaltet Musikfreunde um den Globus so wie Richard Wagner; kaum eine Familie hatte so großen Einfluss auf das Erbe eines Musikers und hat so am Mythos eines Komponisten gefeilt wie der "Wagner Clan". die bewährten und über viele Jahre gewachsene Zusammenarbeit mit unseren Kopartnern und nich zuletzt die Topbesetzung mit Iris Berben, Justus von Dohnányi, Petra Schmidt-Schaller, Heino Ferch uvm. verspricht ein grandioses und spannendes Event-Programm, das nicht nur Opernfans und Wagnerianer fesseln wird. Der "Wagner Clan" wird ein Programmhighlight im ORF, und ich freue mich sehr, dass der ORF dem TV Publikum dieses Topprogramm präsentieren kann."

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Der Clan. Die Geschichte der Familie Wagner

Mehr zum Inhalt

 

Venedig, 1883: In einem Palazzo klammert sich Cosima Wagner (Iris Berben) an den Leichnam ihres Mannes Richard (Justus von Dohnányi). Unfähig, den Tod des Genies zu akzeptieren, schwört sie ihre Kinder auf ihre "heilige Pflicht" ein: Islode, Eva und Siegfried sollen ihr Leben ganz in den Dienst der Bewahrung von Wagner Werk stellen, um dem "Meister" zur Unsterblichkeit zu verhelfen. Die Zukunft von Bayreuth steht auf dem Spiel. Zwar gelingt es Cosima, sich gegen den Willen der mächtigen Wagnerianer als neue Festspielleiterin durchzusetzen. Doch damit die Festspiele in Familienhand bleiben, muss eines der Kinder ihre Nachfolge antreten - und weitere Nachkommen in die Welt setzen.

 

Wagner Sohn Siegfried (Lars Eidinger), der heimlich den wunderschönen Dorian (Vladimir Burlakov) liebt, konkurriert mit seiner begabten älteren Schwester Isolde (Petra Schmidt Schaller). Ihren Verehrer Chamberlain (Heino Ferch), einen engen Vertrauten Cosimas, hat die schöne Isolde an ihre unscheinbare Schwester Eva (Eva Löbau) abgetreten. Gemeinsam mit dem ambitionierten jungen Dirigenten Franz Beidler (Felix Klare) träumt sie davon, Bayreuth zu erneuern. Doch dann gelingt es dem intriganten Chamberlain, den Konflikt um die Erbfolge auf die Spitze zu treiben - mit dramatischen Konsequenzen.

"Goldenes Buch" und Fischessen

Iris Berben verabschiedet sich aus Gmunden. Drei Wochen stand Iris Berben für die Wagner Clan Verfilmung am Traunsee vor der Kamera. Zum Abschluss verewigte sich die Schauspielerin im "Goldenen Buch" der Stadt Gmunden. Zudem wurden ihre Hände in Keramik gegossen, die in Zukunft im Rathaus zu sehen sein werden. "Ich habe mich sehr wohl gefühlt und komme wieder", versprach Frau Berben beim Stangerlfisch Essen.