Unterkunft buchen

/ best of nest 07. Apiel bis 22. April 2017

best of nest 07. Apiel bis 22. April 2017

Äußerst vielseitig und inspirierend wird das Festwochenprogramm des Frühlings am Traunsee.

 

Schauspieler Franz Froschauer zeichnet am Freitag, den 7. April 2017 in der Stiftskirche Kremsmünster den Lebensweg von Johann Sebastian Bach anhand von originalen Dokumenten und Berichten von den Anfängen bis zu seinem Ende eindrucksvoll nach. Die Wiener Organistin Ulrike Theresia Wegele spielt dazu einige der schönsten Orgelwerke Johann Sebastian Bachs, die er in der jeweiligen Lebenssituation geschrieben hat. So werden auch musikalisch der Lebensweg und die musikalische Entwicklung des großen Komponisten spürbar gemacht.

 

Eine weitere musikalisch-literarische Biografie der besonderen Art gestalten der populäre Schauspieler Wolfram Berger, der Cellist Friedrich Kleinhapl und der Pianist Andreas Woyke am Sonntag, den 9. April in der Landesmusikschule Gmunden. About Beethoven entführt durch Briefe, Aufzeichnungen und Erinnerungen von, an und über Ludwig van Beethoven und seine Musik in das widersprüchliche Universum des Titanen.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Erstmals ist der Golfclub Traunsee Kirchham Spielstätte der Salzkammergut Festwochen Gmunden. Anna Lang, Alois Eberl und Tobias Ennemoser bringen am Samstag, den 15. April 2017 beim  Jazzbrunch Körper und Geist in Einklang. Auf dem Programm stehen ausgewählte Jazzstandards: Lullaby of Birdland, April in Paris, I didn´t know about you, What Is There To Say, In A Sentimental Mood u.v.a.

 

Der international erfolgreiche Bariton Christian Hilz und die Pianistin Tatiana Korsunskaya gestalten am Montag, den 17. April 2017, einen Liederabend im Klostersaal Traunkirchen. Menschenbilder lautet der Titel ihres Programms mit Werken von Franz Schubert und Hugo Wolf.

 

Peter Neuhauser in der Kronen Zeitung: „Die Musiker des Trio Lepschi hauchen der weltweit einzigartigen Morbidität des Wienerliedes tatsächlich neues Leben ein. Das gelingt ihnen nicht nur aufgrund ihrer musikalischen Perfektion, die sich durch eine faszinierende Leichtigkeit an akustischer Gitarre, singender Säge und dreistimmigem A-capella-Gesang bemerkbar macht, sondern vor allem mit der Dichtheit der Poesie ihrer Texte.“Stefan Slupetzky, Martin Zrost und Tomas Slupetzky präsentieren am Dienstag, den 18. April 2017, im Kino Ebensee ihr aktuelles Programm Das Trio Lepschi zeigt Eier.

Hiob, lautet der Titel des Programms mit Andrea Eckert und dem Merlin Ensemble Wien am Mittwoch, den 19. April 2017, im Stadttheater Gmunden. Die Psalmen von Thomas Bernhard verweben sich mit biblischen Texten des Buches Hiob und der Musik von Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Alfred Schnittke und Till Alexander Körber zu einem musikalisch-literarischen Abend der großen Fragen: ein Hadern mit Gott und ein Ringen um seine Zuwendung, das zuletzt doch immerhin in Hoffnung mündet.

Ernst Molden, Willi Resetarits, Walther Soyka und Hannes Wirth ziehen am Donnerstag, den 20. April 2017, mit ihrem Programm Regn en Wien eine musikalische Bilanz. Sie spielen die schönsten Lieder der mittlerweile neunjährigen Zusammenarbeit, u.a. aus ihrer ersten Zusammenarbeit Ohne Di , aus Ho Rugg -künstlerischer Höhepunkt 2014 - sowie brandneue Lieder aus ihrer aktuellen Platte.

 

Den Schlusspunkt des Osterfestspiels setzen die Camerata Kremsegg, Christa Ratzenböck & Elisabeth Breuer. Unter der Leitung von Christoph Fleischanderl bringen sie am Samstag, den 22. April 2017 in der Pfarrkirche Traunkirchen Werke von Joseph Haydn, Johann Sebastian Bach und Giovanni Batista Pergolesi zu Gehör.