Unterkunft buchen

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

/ Pferdeeisenbahnweg

Pferdeeisenbahnweg

Die Eröffnung der Pferdeeisenbahn Gmunden-Linz erfolgte am 1. Mai 1836.

Ursprünglich zum Salztransport geplant, führte dieser Transportweg zu hohem wirtschaftlichen Erfolg und zu ungeahnte zahlreichen Personenbeförderungen. Natürlich profitierte auch die Stadt Gmunden von dem damals weltweit bestaunten Verkehrsmittel der neuen Zeit, das nicht nur dem gesamten Salzwesen zu gesichertem Bestand und Erfolg verhalf, sondern auch dem aufkeimenden Tourismus große Dienste erwies.

So wurden bereits im Jahre 1840 zwischen Gmunden und Linz 113.672 Passagier befördert.

Heute erwartet Sie auf einer Streckenlänge von 2 km mit einer Gehzeit von ca. 1 Stunde die K-Hof Museen, 3 ehemalige Bahnhöfe, 5 Aktiv-Stationen, Relikte der alten Bahntrasse und eine Aussichtsplattform für ein Erinnerungsfoto.

Flyer und weitere Informationen finden Sie in der unten folgendem PDF-Datei.

Dateien:
  Flyer-Pferdeisbahnweg.pdf (285 Ki)